Zeitplan Änderung Waffengesetz

Wann, was, wie?
Seit 20.02.2020 ist das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz in Kraft.

Aber seit jenem Tag gelten erst einige wenige Änderungen des Waffengesetzes, vor allem zur Zuverlässigkeit, zu den Erlaubnissen für Jäger und ihre Nachtsichtgeräte und zu Waffenführverboten und Waffenverbotszonen. Außerdem ist der 20.02.2020 Stichtag für den späteren Altbesitz.

Aber im Wesentlichen wird sich das Waffengesetz erst am 1. September ändern: Sportschützenbedürfnis, Wiederholungsbedürfnisprüfung, Magazinverbote, Altbesitz und und und. Die Meldung oder der Antrag für Altbesitz kann ab September 2020 ein Jahr lang gemacht werden, aber auch nicht vorher.

Momentan verpasst man nichts.

Quelle: BDS Nachrichten

Dazu Herr Ulrich Falk

Bund Deutscher Sportschützen 1975 e.V., Syndikusrechtsanwalt Ulrich Falk

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Präsidentinnen und Präsidenten,
liebe Funktionsträger,

da momentan zur Geltung des Ende letzten Jahres geänderten Waffengesetzes unterschiedliche Ansichten kursieren, hier einmal eine tabellarische Übersicht:

Seit 20.02.2020

ist das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz grundsätzlich in Kraft, d.h

seit 20.02.2020

gelten Änderungen des Waffengesetzes in Art. 1 Buchst. j (Inhaltsübersicht zu Nr. 26a), Nr. 3a (Zuverlässigkeit), Nr. 5 (Erlaubnisse Jäger), Nr. 26 (Nachtsicht Jäger), Nr. 26a (Waffenführverbote/Waffenverbotszonen), Art. 4a (Sprengstoffgesetz) und Art. 4b Ziff. 3 (Aufenthaltsgesetzes) und

ab 01.03.2020

gilt die für Änderung des Aufenthaltsgesetzes, Art. 4b. Ziff. 1 und 2,

ab 01.05.2020

gilt die Änderung des Bundesmeldegesetzes Art. 4,

ab 01.09.2020

treten die übrigen Regelungen in Kraft, insb. im WaffG die Regelungen zum Sportschützenbedürfnis, zu Magazinverboten, dem entsprechenden Altbesitz und die Anzeige/Antragstellung dafür, sowie beim BeschG (Art. 2), NRWG/WaffRG (Art. 3) und der AWaffV bezgl. Schießstätten (Nr. 4c),

am 01.09.2021

endet die Frist zu Anmeldung oder Beantragung von Altbesitz und

ab 01.01.2026

sind ausschließlich Schützenverbände für die Befürwortung der „gelben WBK“ zuständig, nicht mehr die Vereine.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Falk

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wir geben keine Informationen unserer Website an soziale Medien, für Werbung oder Analysen weiter. Die von ihnen angegebenen Daten in den Formularen bzw. Kontaktangaben werden ausschließlich für die Bearbeitung oder Beantwortung genutzt und anschließend gelöscht.
Genaueres entnehmen sie bitte den Datenschutzbestimmungen.